STADT AM HANG

Ein aufgelassener Steinbruch wird zum städtisch gestalteten Bindeglied zweier getrennter Stadtteile. Ein Mix aus zwei Gebäudereihen hängt im Steilhang – locker und rhythmisch gegliedert. Die südlich orientierte Wohnanlage umfasst geförderte und freifinanzierte Wohnungen, Seniorenheim, Kindergarten und Studentenheim – alle mit attraktiver Aussicht und urbanen Freiräumen. Ein Hochhaus samt öffentlichem Aufzug dient als vertikale Verbindung. Der Hangfuß bleibt Natur.

DATEN

1995ORTInnsbruckAUFTRAGGEBERInnwestPROJEKTDATEN300 Wohnungen & InfrastrukturFOTOSThomas Jantscher